HOME  |  NATURHEILKUNDE  |  ÖFFNUNGSZEITEN  |  LINKS  |  DOWNLOADS  |  IMPRESSUM
 

Als Notfall gelten im HNO-Bereich starke Schmerzen, Luftnot, stark
beeinträchtigtes Schlucken und Nasenbluten. Der absolute Hörverlust
(=Hörsturz) oder die Schwindelattacke sind Eilfälle mit Dringlichkeit,
die bis zum Behandlungsbeginn noch einen Aufschub bis zu nächsten
Tag rechtfertigen, ohne dass die Heilprognose davon beeinträchtigt wäre.
Während unserer täglichen Öffnungszeiten stellen Sie sich bitte umgehend
in der Praxis vor, eine telefonische Vorankündigung wäre hilfreich.

Orientieren Sie sich bitte an den Hinweisen unter dem Button "Selbsthilfetipps" am linken Rand dieser Seite! 

Wochentags ab 18 Uhr, mittwochs ab 13 Uhr, am Wochenende sowie an Feiertagen wenden Sie sich bitte an den HNO-ärztlichen Notdienst: 116 117 .

Man nennt Ihnen die/den HNO-Kollegen in Ihrem  Notdienstbezirk, die/der wochentags von 18 bis 22 Uhr, mittwochs von 13 Uhr bis 22.00 Uhr sowie von Freitag bis Sonntag und feiertags von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr dienstbereit ist.

Beachten Sie, dass es  z w e i  Notdienstbezirke gibt: Bochum-Mitte /-Nord und Bochum-Süd/Hattingen.
Erfragen Sie die gemeldeten Sprechzeiten der HNO-Notdienstpraxis und kontaktieren Sie diese Praxis außerhalb dieser Zeiten telefonisch  v o r  Ihrem Praxisbesuch!

Von 22.00 Uhr bis 08.00 Uhr des Folgetages wenden Sie sich zur Notfallbehandlung an die HNO-Abteilung des Elisabeth-Krankenhauses, Bleichstraße 15 Nähe Bongardstraße / Hauptbahnhof Bochum-Innenstadt oder an die HNO-Abteilung am Marienhospital Gelsenkirchen, GE-Ückendorf, Virchowstraße 135.

Bei Blutungen und Luftnot wenden Sie sich bitte  s o f o r t  an die HNO-Kliniken:
Elisabeth-Hospital Bochum, Bleichstrasse 15, Nähe Bochum-Hauptbahnhof,
Tel.: 0234-6120
Marienhospital Gelsenkirchen, GE-Ückendorf, Virchowstraße 135, Tel.: 0209-17 20.